Forex Spezial

Unsere Binary.com Erfahrungen im Test

CTA Binary
Binary.com beschreibt sich selbst als eine der führenden Plattformen im Handel mit Binären Optionen. Mittlerweile sollen sich dort über eine Million Kunden angemeldet haben. Wie viele davon tatsächlich heute noch aktiv sind, lässt sich schwer schätzen. Beim Trading-Umsatz wurden bislang knapp zwei Milliarden US-Dollar verzeichnet. Damit zählt die Brokergesellschaft zu den Schwergewichten ihrer Branche. Für sein Angebot, die Technologie dahinter und seinen erstklassigen Kundenservice erhielt Binary.com schon mehrfach Auszeichnungen.

Die Trading-Plattform erlaubt das Handeln zu jeder Tages- und Nachtzeit, sowie auch an Wochenenden. Erfolgreiche Trader erzielen Renditen von bis zu 1.000 Prozent in kurzer Zeit. Die Mindesteinlage beginnt ab 5 Euro und bei nur einem Euro startet die Mindesthandelssumme. Bei den meisten Trades handelt es sich um sehr kurze Anlagen von maximal einem Tag. Jedoch kann der Trader eine Position auch bis zu 365 Tage laufen lassen.

Folge mir:

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Seit neuestem gehören auch Binäre Optionen zu seinem Spezialgebiet.
Folge mir:

Wer mit Binären Optionen handeln möchte, der erhält mit Binary.com den schnellen Einstieg. Unerfahrenen Tradern empfehlen wir das kostenlose Demokonto, wodurch das risikolose Testen der Plattform möglich ist. Interessant fanden wir beim Test von Binary.com auch das umfangreiche Learning Center, inklusive einigen Webinaren und den Blogbeiträgen.

Die Geschichte der Entwickler von Binary.com legte ihren Grundstein bereits im Jahr 1999. Die Marke war zunächst mit Glücksspielen aller Art beschäftigt, wechselte dann aber zu den Binären Optionen. Binary.com erschuf sich einige Ableger, der bekannteste davon war BetOnMarkets, der 2013 seinen Betrieb einstellte. Für seine europäischen Kunden, immerhin knapp 350.000 Konten, hat sich die Plattform je eine Außenstelle in Malta und der Isle of Man eingerichtet.

Inhaltsverzeichnis für den Broker-Test Binary.com:

  1. Handelsangebot bei Binary.com: Reichlich Basiswerte zu guten Marktbedingungen
  2. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Ab 5 Euro zum Handelskonto
  3. Handelsplattform und Mobile Trading: Mobil geht noch nichts
  4. Sitz und Regulierung: Lizenz in Malta
  5. Kontoeröffnung und Bonus: Schufa-Abfrage benötigt
  6. Einzahlung und Auszahlung: Schnell und vielfältig
  7. Demokonto: Risikolos und kostenlos die Handelssoftware testen
  8. Service & Bildung: Guter Kundendienst & umfangreiche Wissensdatenbank
  9. Seriosität: Was meinen Kunden & Auszeichnungen
  10. Fazit: Unsere Binary.com Erfahrung – Schon ab 1 Euro Traden möglich

Das spricht für Binary.com:

  • Binäre Optionen handeln mit ausgezeichneter Software
  • Trading rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr
  • Auszahlungen zwischen 1 Euro und 100.000 Euro
  • Bis zu 1.000 Prozent Rendite
  • Lizensierung und Regulierung durch Malta
  1. Handelsangebot bei Binary.com: Reichlich Anlagewerte und Marktbedingungen

Die breite Vielfalt an Handelsformen bei Binary.com sind ein großer Pluspunkt in unserem Test. Der Trader kann sich für Binäre Optionen Aktien, Rohstoffe, Devisen und Indizes entscheiden. Die einzelnen Marktbedingungen sind ebenso vielfältig. (auf/ab, bleibt unter/geht über, erreicht/erreicht nicht usw.) Die Spannweite der Laufzeiten beträgt mindestens 10 Sekunden und maximal 365 Tage. Gewinne lassen sich bereits ab 1 Euro auszahlen, das Limit pro Transfer liegt bei 100.000 Euro.

Das Handelsangebot von Binary.com

  • 30 Währungspaare für Binäre Optionen auf Forex
  • 60 internationale Aktien
  • 20 nationale Aktienindizes
  • Rohstoffe: Rohöl, Gold, Silber, Platin, Palladium
  • 12 individuell vom Broker berechnete Indizes aus diversen Branchen

Eine konkrete Auflistung des Handelsangebots bzw. der Basiswerte ist auf der Webseite einsehbar. Neben der großen Vielfalt bekannter Optionen setzt sich Binary.com durch seine handelbaren Randoms von der Masse an Brokern ab. Es handelt sich dabei um einen Vermögenswert den der Broker selbst berechnet hat. Das Prinzip ähnelt den realen Indizes und die Handelstypen sind dieselben wie sonst auch. Plus weitere Extras wie Spreads, Digits und Asians.

Aktive Trader sollten allein schon wegen dem umfangreichen Handelsangebot einen näheren Blick auf Binary.com werfen. Durch die enorme Vielfalt und Tiefe fühlen sich hier fast alle Trader Zuhause. Die Randoms stellen die Kirsche auf der virtuellen Sahnetorte dar.

  1. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Ab 5 Euro zum Handelskonto

Das Konto bei Binary.com lässt sich binnen weniger Minuten eröffnen. Der Trader startet entweder mit dem kostenlosen Demokonto oder entscheidet sich direkt für eine Einzahlung. Das Minimum liegt hier bei nur 5 Euro. Die Mindesthandelssumme beginnt ab einem Euro, sodass hier schon fünf Trades möglich sind. Günstiger können Neukunden eine Trading-Plattform für Binäre Optionen kaum nutzen. Bei Wetten müssen wenigstens 10 Sekunden verstreichen, das obere Limit ist bei 365 Tagen erreicht. Dadurch erlaubt Binary.com schnelle Gewinne und langfristige Anlagen gleichermaßen.

Unsere Binary.com Erfahrungen im Test

Bei Binary.com wird Sicherheit groß geschrieben

Binary.com und der Interbankenmarkt laufen synchron zueinander. Möglich macht dies die eigens entwickelte Kursermittlungstechnologie. Trader erhalten Echtzeit-Kurse denen die Optionsmärkte der Interbanken zugrunde liegen. Einfache Binäre Optionen können bis zu 100 Prozent Rendite erzielen. Spezielle Optionen erlauben sogar Renditen von 1.000 Prozent und mehr. Sollte sich ein Trader dazu entschließen seine Option vor dem festgelegten Ablaufdatum verkaufen zu wollen, so ist dies bei Binary.com möglich! Die bis dahin erwirtschafteten Gewinne sind damit „safe“.

Binary.com begeistert Anfänger und Profi-Trader in einem Atemzug. Mit nur einem Euro lassen sich Optionen eröffnen und erfahrene Trader profitieren von den großen Renditen bis 1.000 Prozent. Sogar darüber hinaus werden vereinzelt Risiko-Optionen angeboten.

  1. Handelsplattform und Mobile Trading: Mobil geht noch nichts

Durch seine jahrelange und sehr erfolgreiche Tätigkeit haben sich schon über 1 Million Kunden bei Binary.com registriert. Allein aus Europa interessieren sich bislang 350.000 Nutzer für die Trading-Plattform. Diese Leistung ist erstaunlich, bedeutet aber auch einen hohen technologischen Aufwand. Jeder Trader möchte ohne Verzögerungen seine Aktionen durchführen können. Die leistungsfähige Hardware erlaubt bis zu 15 Transaktionen pro Sekunde. Hochgerechnet ergibt dies knapp 1 Million Transaktionen am Tag. Dazu kommen noch die Kundenkonten-Transfers.

Der Nutzer kann sich spielend leicht auf der Plattform navigieren und seine gewünschten Kontrakte finden. Ein Handelsgeschäft benötigt nur wenige Sekunden. Alles läuft in Echtzeit ab, was sich vor allem in der Portfolio-Übersicht bemerkbar macht. Alle Kontrakte werden zu realen Börsenkursen verkauft.

Binary Plattform

Binary stellt nur eine webbasierte Handelsplattform zur Verfügung

Wer einen PC oder Laptop besitzt, kann direkt auf der Webseite Binäre Optionen handeln. Einen wirklichen Schwachpunkt haben wir mit dem Fehlen einer mobilen App gefunden. Hier sollte der Broker unbedingt noch nachbessern, denn eine Mobile Trading App gehört heutzutage einfach dazu. Zumindest kann Binary.com auch mit einem Mobilgerät angesteuert werden, wenngleich die Darstellung die Nutzung erschwert.

Anfänger finden sich auf Binary.com schnell zurecht. Die einfache Bedienung punktet, während das Fehlen der Mobile Trading App einen Minuspunkt ergibt. Smartphones und Tablets sind aber dennoch dank der mobilen Webseiten-Version zu gebrauchen.

  1. Sitz und Regulierung: Lizenz in Malta

Die Binary Ltd Holding hat sich auf den Kanalinseln niedergelassen. Dies bedeutet einen Vorteil in Sachen Seriosität, weil die meisten Mitbewerber lieber von Zypern aus agieren. Malta und die Isle of Man sind die konkreten Standorte für das europäische Geschäft. Die Binary (IOM) Ltd dient ausschließlich dem Kundenservice für Trader aus dem Vereinigten Königreich. (UK) Die restlichen Kunden erhalten das Handelsangebot und den Support durch die Binary (Europe) Ltd auf Malta. Dazu zählen dann auch die deutschen Handelsgeschäfte und das Trading mit Binären Optionen. Für einen reibungslosen und fairen Ablauf sorgen die Kontrollen der Malta Gaming Authority. Weitere Finanzdienstleistungen werden durch die Binary Investments (Europe) Ltd gestellt. Dabei handelt es sich um einen recht neuen Ableger, der erst in 2015 gegründet und lizensiert wurde. Spezielle Anlagegeschäfte sind dadurch möglich, unter Aufsicht der Malta Financial Services Authority. (MFSA)

Das Geld der Kunden von Binary.com liegt sicher auf Malta. Das Firmenvermögen wir stets von den Kundeneinlagen getrennt behandelt. Das Geld der Trader befindet sich bei Banken mit einem AAA-Rating. Es gilt zu beachten, dass Banken auf Malta seit 2009 eine Einlagensicherung von 100.000 Euro je Kunde gewährleisten. In Ausnahmefällen liegt die Absicherung nur bei bis zu 20.000 Euro. Dies gilt für das „Investor Compensation Scheme Malta“. Die Details dazu sollten vor dem Handeln für jeden Kunden beim Broker erfragt werden.

Binary.com versteckt sich nicht, wie viele Mitbewerber, auf Zypern. Durch die Regulierung in Malta und die Absicherung der Kundeneinlagen von 100.000 Euro je Nutzer, setzt sich der Broker für die Sicherheit des Geldes stark ein.

  1. Kontoeröffnung und Bonus: Schufa-Abfrage benötigt

Wer seinen Wohnsitz in Deutschland bzw. dem deutschsprachigen Raum sein eigen nennen kann, der eröffnet sein Konto bei Binary.com binnen weniger Minuten. Das Formular verlangt die üblichen personenbezogenen Daten. Die Autorisierung des Kontos erfolgt unter anderem durch eine Prüfung der Nutzeridentität bei der SCHUFA. Gibt es von hier ein O.K. für den Nachweis der Wohnadresse und sonstiger Daten, kann das Trading sofort beginnen. Falls die SCHUFA jene Abfrage nicht bestätigen kann, muss sich der Kunde zunächst mit Ausweis und einer aktuellen Rechnung mit Wohnanschrift verifizieren. Diese Vorschrift kommt durch den Gesetzgeber und dient zum Schutz vor Geldwäsche-Absichten.

Lizenz Binary

Binary.com ist auf Malta lizenziert

Neukunden erhalten bei Binary.com die Möglichkeit einen Bonus auf ihre erste Einzahlung zu erhalten. Dieser wird nicht automatisch gutgeschrieben, sondern muss beim Kundenservice erfragt werden. Wichtig ist hierbei, dass sich der Nutzer mit den Bonusbedingungen einverstanden erklärt, die er im passenden Abschnitt der AGBs nachlesen kann. Der Bonusbetrag darf erst ausgezahlt werden, wenn der Trader diesen wenigstens 5-mal umgesetzt hat. Wer bspw. 100 Euro Bonus erhält, benötigt 500 Euro an Einsätzen. Wenn diese Bedingung erfüllt wurde, steht einer Auszahlung des Bonus samt Gewinnen nichts mehr im Weg.

Unsere Binary.com Erfahrungen haben gezeigt, dass sich die Erstellung des Kundenkontos völlig unkompliziert gestaltet. Dank der SCHUFA-Abfrage kann sich der Neukunde schnell identifizieren lassen. Auf Wunsch kann er bei seiner Ersteinzahlung noch einen lukrativen Willkommensbonus beantragen.

  1. Einzahlung und Auszahlung: Schnell und vielfältig

Im Anschluss an die Kontoeröffnung kann der Trader sein kostenloses Demokonto nutzen oder direkt mit einer Einzahlung beginnen. Die Mindesteinzahlung von nur 5 Euro liegt dabei extrem niedrig. Die Verifizierung steht dem sofortigen Trading der Binären Optionen nicht im Weg. Sie muss jedoch abgeschlossen sein bevor der Kunde seine erste Auszahlung tätigen kann.

Binary.com bietet für die Einzahlungen hauptsächlich die bekannten E-Wallets Skrill, Neteller und Webmoney an. Auch die gängigen Kreditkarten und eine Banküberweisung stehen auf der Liste der akzeptierten Zahlungsmethoden.

Zahlungsmethoden Binary

Binary.com stellt diverse Einzahlungswege zur Verfügung

Für die Auszahlungen stellt Binary.com dieselben Optionen zur Verfügung. Das Geld kommt wahlweise per Überweisung, Skrill, Neteller oder Kreditkarte an. (Webmoney fehlt hier) Für eine Auszahlung fallen keine Gebühren seitens Binary.com an. Ein weiterer Pluspunkt im Broker-Vergleich.

Binary.com erlaubt das Einzahlen mit den üblichen Möglichkeiten. PayPal könnte noch auf der Liste stehen, aber Skrill und Neteller funktionieren genauso gut. Alle Transaktionen sind aus Sicht von Binary.com frei von Gebühren.

  1. Demokonto: Risikolos und kostenlos die Handelssoftware testen

Wenn unsere Binary.com Erfahrungen auch sehr für den Broker sprechen, so möchte nicht jeder Trader sofort das volle Risiko eingehen. Dafür gibt es das kostenlose Demokonto zum Testen des Handelsangebots sowie der Funktionen. Ein kostenfreies Demokonto ist heutzutage unter führenden FX Broker der gängige Standard. Um das Binary.com Demokonto zum Erlernen des Handels mit Binären Optionen nutzen zu dürfen, braucht es lediglich eine kurze Registrierung. Das fiktive Konto wird dann mit 10.000 Euro an Guthaben aufgeladen. Das Demokonto erlaubt dabei alle Handelsarten und Funktionen wie das Live-Konto.

Fazit: Was zum Standard gehört, muss auch bei Binary.com einfach dabei sein. Das kostenfreie Demokonto erlaubt Anfängern das Training risikofrei, aber unter realen Bedingungen zu erlernen.

  1. Service & Bildung: Guter Kundendienst & umfangreiche Wissensdatenbank

Die Filiale in Malta ist der Ansprechpartner für europäische Kunden. Dafür hat man die Webseite neben Deutsch auch noch in viele andere Sprachen übersetzt. Via E-Mail kann man nur auf Englisch kommunizieren. An der Hotline arbeitet jedoch ein deutscher Mitarbeiter im Support mit Kölner Vorwahl. Am schnellsten geht es über den Live-Chat. Ideal für jedes Anliegen, sei es zur Technik, dem Demokonto oder Geldtransfers.

Einsteiger und Fortgeschrittene können auf Binary.com viel dazu lernen. Dafür sorgen die zahlreichen Kurse, der Zugang zu kostenlosen Webinaren, sowie der Blog mit aktuellen Tipps zum Trading. Auch Videos lassen sich zumindest in englischer Sprache abrufen. Binary.com nutzt zudem die sozialen Medien wie Facebook, Google+ und YouTube, um seine Community mit Informationen zu versorgen.

Dank der deutschsprachigen Telefon-Hotline räumt Binary.com eine wichtige Hürde aus dem Weg, denn nicht jeder ist der englischen Sprache mächtig. Im Live-Chat lassen sich Anliegen am schnellsten klären. Die Aus- und Weiterbildung für Trader ist auf viele Weisen gesichert.

  1. Seriosität: Was meinen Kunden & Auszeichnungen

Durch die Lizenzen auf Malta und der Isle auf Man, sowie der fortlaufenden Regulierung, stellt sich Binary.com hohen Anforderungen. Denn vor allem die Behörden der Isle of Man sind für ihre strikten Regeln und Kontrollen bekannt. Das zeugt von Seriosität und es ist ein Grund warum sich schon mehr als 1 Million Nutzer bei diesem Broker angemeldet haben. Der Handelsumsatz von über 2 Milliarden US-Dollar beweist, dass es sich dabei nicht nur um Karteileichen handelt. Für seine konsequent hochwertige Arbeit erhielt Binary.com schon viele Auszeichnungen, die auf der Webseite nachgelesen werden können.

Preise Binary.com

Binary erhält regelmäßig Auszeichnungen

Bei den Renditen gibt der Broker ein Spektrum von 100 bis 1.000 Prozent an. Natürlich kann nicht jeder Trade mit einem Gewinn abschließen. Ein Totalverlust ist beim Handel mit Binären Optionen immer mit zu bedenken. Daher kommen dann auch die negativen Binary.com Erfahrungen, von denen gelegentlich im WWW zu lesen ist. Dabei handelt es sich nicht um einen Betrug auf der Trading-Plattform. Bei so hohen Renditen ist es selbstverständlich, dass auch ein hohes Risiko eingegangen werden muss. Die Lizensierung der Seite erfolgt nicht ohne Grund auf Basis von Glücksspielbedingungen. Binary.com weist darauf auch mehrfach hin und das Trading süchtig machen kann.

Alle wichtigen Fragen beantwortet Binary.com kompetent und zuverlässig. Um Missverständnissen vorzubeugen, hat man die AGBs und Nutzungshinweise ins Deutsche übersetzen lassen. Über eine Million Kunden vertrauen dem Broker bereits und der Service erhielt schon viele Auszeichnungen sowie Empfehlungen.

  1. Fazit: Unsere Binary.com Erfahrung – Schon ab 1 Euro Traden möglich

Binary.com kann ohne Zweifel zu den Marktführern im Handel mit Binären Optionen gezählt werden. Trader können von einer intuitiven Handelsumgebung und den hohen Renditen profitieren. Die Mindesthandelssumme beginnt ab nur 1 Euro, die Mindesteinzahlung bei 5 Euro. Natürlich darf zunächst auch das kostenlose Demokonto für einen ersten Einblick genutzt werden. Die Laufzeiten der Trades liegen zwischen 10 Sekunden und enden bei maximal 365 Tagen. Gewinne lassen sich vor Ablauf der Frist einfrieren und mitnehmen.

Die Betonung des Glücksspiels geschieht sehr häufig, was erfahrenen Tradern etwas sauer aufstoßen dürfte. Der deutsche Support erfolgt nur über eine Hotline. Die Lernhilfen, Kurse, der Blog und die Webinare sind bislang auch nur in Englisch verfügbar.

Es fehlt auch noch an einer Mobile Trading App bei Binary.com. So bleibt nur das umständliche Surfen im Browser auf dem Smartphone oder Tablet. Um sich einen eigenen Überblick zu verschaffen, steht jedoch das kostenlose Demokonto mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben zeitlich unbegrenzt zur Verfügung.

Search