Forex Spezial

Unsere IQ Option Erfahrungen im Test

CTA IQ Option
Die Erfolgsgeschichte vom Broker IQ Option kann sich sehen lassen. Binnen weniger Jahre, konkret erst seit 2013, existiert die Trading-Plattform für Binäre Optionen. Jedoch hat sie in der relativ kurzen Zeit einen großen Kundenkreis aufbauen und halten können. Das beweist, dass Konzept und Software stimmig sind. Auch wir haben unsere IQ Option Erfahrungen gesammelt und fassen diese in einem ausführlichen Review zusammen.

Aus den ersten Seiten von IQ Option stehen beeindruckende Zahlen. Wer sich dann näher einliest, sieht diese auch bestätigt. Der zunächst plump wirkende Eindruck verbessert sich durch die tiefergehenden Informationen. Über 7.000.000 angemeldete Kundenkonten und mehr als 1,5 Millionen aktive Trader lassen sich am Tag hier nieder. Das Angebot zum Traden erfasst mittlerweile 20 Länder weltweit. Die IQ Option Europe Ltd arbeitet für den europäischen Raum und sitzt auf Zypern. Dank der CySEC darf der Broker mit seiner Lizenz unter den EU-Richtlinien seine Handelsoptionen bereitstellen.

Folge mir:

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Seit neuestem gehören auch Binäre Optionen zu seinem Spezialgebiet.
Folge mir:

Geworben wird damit, dass jeder Trader die Chance erhält binnen 60 Sekunden eine Rendite von 92 Prozent und mehr zu erzielen. Nach oben hin gibt es fast keine Grenzen. Die Mindestsumme zum Einzahlen beträgt auch nur 10 Euro. Für Einsteiger und Fortgeschrittene vermittelt IQ Option die nötigen Handelssignale und das kostenlos! Es existiert sogar eine Art Geld-zurück-Garantie, welche bis zu 45 Prozent des Einsatzes als Rückerstattung verspricht, sollte eine Binäre Option out of the money schließen.

Alle Einzahlungen ab 3.000 Euro verwandeln das Kundenkonto automatisch in den VIP-Status mit weiteren Vorteilen. Nutzer mit so viel Kapital berichten stets von guten IQ Option Erfahrungen.

Das IQ Option Review beinhaltet folgende Aspekte:

  1. Handelsangebot bei IQ Option: 70 Basiswerte zum Traden
  2. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mit 10 Euro starten
  3. Handelsplattform und Mobile Trading: Immer und überall traden können
  4. Sitz und Regulierung: CySEC-Lizenz unter EU-Regulierung
  5. Kontoeröffnung und Bonus: Bis zu 100% auf Ersteinzahlung
  6. Einzahlung und Auszahlung: Ab 10 Euro geht es los
  7. Demokonto: risikofrei IQ Option testen
  8. Service & Bildung: Deutscher Kundendienst jederzeit erreichbar
  9. Seriosität: IQ Option unter EU-Richtlinien
  10. Fazit: Unsere IQ Option Erfahrung – Viele Pluspunkte, kaum Negatives

Die größten Vorteile von IQ Option:

  • Kostenloses Demokonto
  • Mindesteinlage 10 Euro
  • Mindesthandelssumme 1 Euro
  • 92 Prozent und mehr Rendite je Trade
  • Kundensupport rund um die Uhr, auch an Wochenenden
  1. Handelsangebot bei IQ Option: 70 Basiswerte zum Traden

Bei IQ Option kann der Kunde für sein Trading von Binären Optionen aus einem breiten Spektrum wählen. Über 70 Basiswerte sind im Portfolio enthalten und das in verschiedenen Asset-Klassen. Allen voran sind es Aktien, Forex bzw. Devisen, Rohstoffe und Indizes. Den Löwenanteil machen die aktuell 50 Basis-Wertpapiere aus, gefolgt von 20 Währungspaaren für den Forexhandel. Von den Indizes gibt es nur 6 Stück und bei Rohstoffen konzentriert sich IQ Option auf die 3 wesentlichen. Wahlweise sind die klassischen Binären Optionen oder Turbo Optionen verfügbar. Die mögliche Rendite kann zwischen 65 bis 92 Prozent betragen.

Bis zu 92 Prozent der Einsätze zahlt IQ Option wieder aus. Dieser Wert muss jedoch noch mit den Rückzahlungen von bis zu 45 Prozent ins Verhältnis gesetzt werden, um ein reales Ergebnis zu erhalten. Daher fällt die tatsächliche Rendite oft niedriger aus als versprochen. Hier gilt es sich nicht von großen Zahlen und Renditen täuschen zu lassen.

Fazit: 70 Basiswerte bilden eine gute Grundlage für das Trading mit Binären Optionen. Die meisten Anleger werden damit zufrieden sein. Experten mit speziellen Wünschen hätten sicher lieber mehr Handelsarten im Angebot.

  1. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mit 10 Euro starten

Jeder kann bei IQ Option ein Kundenkonto eröffnen, wenn er bereit ist 10 Euro als Mindesteinlage zu zahlen. (abgesehen vom kostenlosen Demokonto) Darüber hinaus gibt es weitere Vorzüge für VIP-Kunden die mindestens 1.000 Euro mit einer Einzahlung transferiert haben. Für europäische Kunden empfiehlt sich der Euro als Kontowährung. Alternativen sind der US-Dollar und das Britische Pfund.

Durch das Trading ab einer Mindesthalssumme ab nur einem Euro kann der Kunde mit seiner Mindesteinlage bereits 10 Optionen eröffnen. Erlaubt sind dabei herkömmliche Binäre Optionen genauso wie Turbo-Optionen. Im Vergleich schneidet IQ Option damit durch mehr Flexibilität besser ab.

Die klassischen Put- und Call-Optionen erzielen bis zu 92 Prozent Rendite. Eine Option muss dabei mindestens 5 Minuten offen sein und kann bis zu einem Monat gehen. Lediglich Turbo-Optionen erlauben eine Laufzeit unter 5 Minuten.

Für eine gewisse Absicherung sorgt die Rückerstattung, welche bei einem verlorenen Trade bis zu 45 Prozent zurückzahlt. Für VIP-Konten stehen sogar noch besser Konditionen bereit. (max. 60 Prozent) Ab 3.000 Euro gibt es für Trader alle Vorteile des VIP-Kontos. IQ Option verlangt keinerlei Gebühren, weil Optionen wie Spreads nicht zum Einsatz kommen. Auch Orderkosten entfallen.

Das VIP-Konto erlaubt mehr als 70 Assets zu handeln und für den Anleger gibt es noch den Echtgeldhandel, plus Wettbewerbe mit zusätzlichen Chancen auf Gewinne. Ein VIP-Nutzer erhält zudem kostenlose Handelssignale und sein möglicher Bonus fällt höher als bei normalen Kunden aus. Dank der Signale und dem Know How eines erfahrenen Traders, sind hier sehr gute Renditen möglich.

Fazit: Keine Gebühren und eine leicht verständliche Software machen den Broker IQ Option empfehlenswert. Die Mindesthandelssumme beträgt nur 1 Euro, die Mindesteinlage verlangt lediglich 10 Euro. Hier kann also jeder mitmachen und bei Verlust gibt es sogar noch einen Teil des Einsatzes zurück.

  1. Handelsplattform und Mobile Trading: Immer und überall traden können

Die Software der Trading-Plattform ist eine Maßanfertigung aus dem eigenen Haus von IQ Option. Eine White Label Lösung für die Technologie zum Traden wird nicht verwendet. Daraus resultiert eine sehr individuelle Software mit vielen Möglichkeiten. In ihren Grundzügen wechselt der Anleger je nach Bedarf zwischen den zwei Optionsarten und entscheidet sich dann für die Assets.

Für Analysen und Vergleiche erlaubt IQ Option mit seiner Software die Anzeige von bis zu 9 Charts gleichzeitig auf einem Bildschirm. Die Chartanalyse und die zusätzlichen Informationen runden es ab. Um die Plattform schnell und problemlos erproben zu können, wurden einige Tutorial-Videos hochgeladen. Diese sind allerdings nur in Englisch verfügbar.

 IQ Option Erfahrungen im Test

Die Trading App von IQ Option zählt zu den erfolgreichsten Downloads

Jeder kann mit seinem PC und einem Browser die ersten IQ Option Erfahrungen sammeln. Die Software lässt sich auf Wunsch auch für Windows und Mac herunterladen. Auch mobile Nutzer kommen nicht zu kurz. IQ Option hat entsprechende Trading Apps für iOS und Android programmiert. Hier kann dann unterwegs dasselbe Kundenkonto zum Handeln wie am PC benutzt werden.

Fazit: Im Funktionsumfang und der intuitiven Steuerung macht IQ Option niemand etwas vor. Der Trader kann wahlweise am PC, Mac, Smartphone oder Tablets seine Handlungen durchführen. Die Software gilt als stabil und umfangreich. Natürlich braucht es stets eine stabile Internetverbindung zum Traden, besonders für die Mobile Trading Apps. Unser Test ist zufrieden mit der Art und Weise wie der Broker seine individuelle Software realisiert hat.

  1. Sitz und Regulierung: CySEC-Lizenz unter EU-Regulierung

Viele Aspekte von IQ Option sorgen für ein Alleinstellungsmerkmal. Jedoch vertraut der Broker beim Hauptsitz auf das altbekannte Land Zypern. Dahinter steht die IQ Option Europe Ltd und neben der hier gültigen Lizenz, erwarb das Unternehmen noch Zertifikate in Russland und Italien. Die Domain iqoption.com sitzt hingegen auf den Seychellen.

Das wirkt auf den ersten Blich nicht sehr vertrauenswürdig, denn ein Hauptsitz auf Malta oder der Isle of Man wäre besser gewesen. Jedoch hat sich die russische Finanzbehörde CROFR mit dem Broker befasst und ihm in 2013 grünes Licht gegeben. Dazu kommt die Finanzbehörde CySEC, welche in 2014 die Lizenz ausstellte. Durch diese Regulierung muss sich IQ Option an die vorherrschenden Gesetze und Auflagen der EU halten.

Regulierung IQ Option

IQ Option wird von der CySEC reguliert

Fazit: Dank der CySEC-Lizenz kann IQ Option am Investors Compensation Fund teilnehmen. Dadurch sind je Kunde bis zu 20.000 als Einlagensicherung garantiert. Andere Broker setzen hier das Limit bei 100.000 Euro und mehr fest. Jedoch betont IQ Option immer wieder, dass die Kundeneinlagen niemals mit dem Firmenvermögen vermischt werden. Mit den EU-Standards ist für Kunden ein sicherer Handel mit Binären Optionen möglich.

  1. Kontoeröffnung und Bonus: Bis zu 100% auf Ersteinzahlung

Für Einsteiger empfiehlt IQ Option das kostenlose Demokonto. Das Live-Konto unterschiedet sich in zwei Bereiche, je nachdem wie viel eingezahlt wurde. Jeder kann ab einer Mindesteinlagesumme von 10 Euro dabei sein. Zum VIP-Kunden werden automatisch alle Anleger die 3.000 Euro und mehr mit einem Mal transferieren. Sie genießen dann mehr Vorteile und Boni. Das Bonusangebot existiert jedoch für beide Kontotypen, nur eben in unterschiedlicher Höhe.

Um es den Kunden ganz einfach zu machen, erlaubt IQ Option den direkten Login via Facebook oder Google+. Natürlich können sich auch Nutzer unabhängig von den sozialen Medien anmelden. Wenn dann die erste Auszahlung beantragt wurde, verlangt IQ Option die standardmäßigen Nachweise zur Verifizierung der einzelnen Person. Dies geschieht durch eine Kopie des Ausweises und eine  geeignet Nachweis des Wohnsitzes durch eine aktuelle Rechnung.

Einzahlung IQ Option

Für die Einzahlung stehen viele Wege offen

Der Willkommensbonus teilt sich ebenfalls nach den beiden Kontotypen auf. Normale Anleger erhalten immerhin 80 Prozent, bei VIP-Kunden sind es 100 Prozent. Die Staffelung beginnt aber schon früher. Für 100 Euro gibt es 20 Prozent, ab 500 Euro sind es 60 Prozent. Für das Maximum von 100% Trading Bonus sind dann 10.000 Euro notwendig.

Fazit: Das Bonusangebot von IQ Option ist sehr lukrativ und belohnt jene die mehr Geld einzahlen umso größer. Allerdings gilt es zu beachten, dass an den Bonus eine satte Umsatzbedingung vom 35-fachen gekoppelt ist. Das bedeutet, wer die 10.000 Euro und damit den 100% Bonus wahrnimmt, der benötigt 350.000 Euro an Umsatz. Eine hohe Vorgabe, aber der Bonus lässt sich vor seiner Benutzung jederzeit beim Kundenservice stornieren.

  1. Einzahlung und Auszahlung: Ab 10 Euro geht es los

Für den schnellen Geldtransfer erlaubt IQ Option eine kleine Auswahl von seriösen Dienstleistern. Die E-Wallets Skrill, Neteller, Webmoney und fasapay sind mit dabei. Auch Kreditkarten akzeptiert der Broker. Unter dem WireTranser versteht man die herkömmliche Banküberweisung. Hier vertraut man also wirklich nur auf bekannte Wege um sein Geld sicher einzahlen und auszahlen zu können. Die Mindesteinzahlung als auch die Mindestauszahlung betragen jeweils 10 Euro. Vom Broker gibt es in keinster Weise irgendwelche Gebühren dafür. Kosten können aber bspw. bei der Kreditkartengesellschaft anfallen.

Bei der Einzahlung verlangt IQ Option noch keine Kundenverifizierung. Diese muss jedoch vorliegen und erst dann ist eine Auszahlung möglich. Schließlich geht es um den Schutz der Spieler und ebenso soll Geldwäsche keine Chance auf dieser Trading-Plattform haben. Das Minimum von 10 Euro gilt für Ein- und Auszahlungen.

  1. Demokonto: risikofrei IQ Option testen

Ein kostenfreies Demokonto gehört heute einfach zum guten Ton unter den Brokern. Jedoch verlangen manche dennoch eine Einzahlung, selbst wenn nur mit fiktiver Währung die Software getestet wird. Bei IQ Option ist dies nicht der Fall und das Demokonto darf unbegrenzt ausprobiert werden.

Konditionen IQ Option

Bei IQ Option gibt es ein echtes Demokonto

Wer sich via Facebook oder Google+ einloggt, der ist sofort im Demokonto angekommen. Diese Ein-Klick-Anmeldung ist genau richtig um sich problemlos austesten zu können. Wer diese Informationen nicht teilen möchte, der meldet sich via E-Mail an und legt ein Passwort fest. Nach dem Bestätigungslink in der ersten IQ Option E-Mail kann es dann auch schon losgehen. Die virtuelle Summe beträgt bei diesem Broker 850 Euro. Der Testkunde bekommt dabei einen eingeschränkten Zugriff von nur 17 Vermögenswerten, statt der über 70 Assets. Die Funktionen dürfen allerdings in vollem Umfang genutzt werden. Wir empfehlen das Demokonto um eigene IQ Option Erfahrungen zu machen und sich dann ggf. für ein Echtgeld-Konto zu entscheiden.

Fazit: Das Demokonto verlangt keine Einzahlung und so kann man es bei Nichtgefallen einfach wieder schließen. IQ Option erlaubt beim Demokonto nur 17 der über 70 Basiswerte. Dennoch reicht dies aus, um alle Funktionen auf Herz und Nieren zu prüfen. Ideal für den eigenen IQ Option Test.

  1. Service & Bildung: Deutscher Kundendienst jederzeit erreichbar

Beim Support kann IQ Option gerade für deutsche Kunden noch nachbessern. Zwar ist der Kundenservice stets besetzt, aber das hauptsächlich nur via E-Mail. Die Hotline führt zu einem Service-Center in London, weshalb Nutzer der englischen Sprache mächtig sein müssen.

Positiv fiel uns der Live-Chat auf, der sich in unter einer Minute um unsere Fragen gekümmert hat. Über 35 Mitarbeiter sorgen für eine möglichst schnelle Bearbeitung. Wer exklusiv einen deutschen Mitarbeiter für sein Anliegen haben möchte, der wartet schon mal 24 Stunden auf seine Antwort. Doch auch die deutschsprachigen Mitarbeiter sind 24/7 erreichbar. Aufwendigere Probleme werden über das Ticket-System meist in 30 Minuten gelöst.

IQ Option liegt viel an der fundierten Ausbildung seiner Trader. Deshalb gibt es Videos und weitere Informationen zum Binären Handel. Auch einige Strategien werden bis ins Detail erklärt. Doch auch hier bedarf es guter Englischkenntnisse, um das Bildungsangebot effektiv nutzen zu können. Ein paar interessante Videos lassen sich aber auch auf Deutsch finden, wenn man dazu nach IQ Option auf YouTube sucht. Ganz neu ist der deutsche IQ Option Blog in 2016.

Support IQ Option

Der IQ Option Support ist 24/7 erreichbar

Die Informationen und tieferen Strategien zum Trading mit Binären Optionen muss der Kunde erst einmal finden. Die ersten Seiten sehen zwar gut aus, doch sind nicht besonders gehaltvoll. Für welche Bereiche ist noch keine deutsche Übersetzung gibt, dort leitet man zur englischen Version weiter. Die FAQs könnten auch umfangreicher ausfallen und die AGBs existieren bislang nur auf Englisch.

Fazit: IQ Option baut sich schrittweise auf. Am einfachsten gelingt der Login via Facebook oder Google+. Dort ist man sofort im Demokonto angekommen. Auf Wunsch kann auch direkt das Live-Konto inkl. Einzahlung eröffnet werden. Das Bildungsangebot könnte noch größer sein und vor allem auf Deutsch. Einen guten Ansatz liefert IQ Option mit seinem deutschsprachigen Blog, der allerdings seinen Kinderschuhen noch nicht entwachsen ist.

  1. Seriosität: IQ Option unter EU-Richtlinien

In seinen Anfängen saß IQ Option auf den Seychellen und dazu noch in London. Um speziell für die EU reguliert und lizensiert zu sein, war Zypern dann die bessere Wahl gewesen. Also gilt die CySEC als wichtig Regulierungsbehörde für diesen und viele andere Broker. Dennoch gilt der Gesamteindruck unter Berücksichtigung aller rechtlichen Aspekte als seriös.

Schon mehr als 3,4 Millionen Kunden handeln aktiv mit Binären Optionen bei IQ Option. Für das erst in 2013 gestartete Angebot ist dies ein durchschlagender Erfolg. Zu Recht erhielt das Unternehmen dafür die Auszeichnung „innovativster Broker von Binären Optionen“ in 2013.

  1. Fazit: Unsere IQ Option Erfahrung – Viele Pluspunkte, kaum Negatives

Fassen wir die wichtigsten Vorteile und Nachteile für IQ Option zusammen. Der Broker hat in ein paar Jahren erstaunliche Erfolge erzielt. Nur 10 Euro werden als Mindesteinlage verlangt, die Mindesthandelssumme liegt bei gerade mal 1 Euro. Die Rendite für Standard-Kunden kann bis zu 92 Prozent betragen. VIP-Kunden haben noch attraktivere Konditionen und Boni.

Das sichere Trading der Binären Optionen ist gegeben. Dafür sorgen die Regulierung der CySEC, sowie je ein Zertifikat aus Russland und Italien. Wenngleich einige von IQ Option Betrug oder Abzocke schreiben, so handelt es sich dabei meist um Missverständnisse bei der Bonusgutschrift und deren Umsatzregeln. Anzeichen für echte Probleme bei Auszahlungen konnten wir nicht finden.

Das gute Angebot ist für deutsche Kunden jedoch nur interessant, wenn diese über ausreichende Englischkenntnisse verfügen. Ein Großteil der Webseite ist noch auf Englisch, vor allem die AGBs. Auch der Kundendienst kann überwiegend nur auf Englisch antworten, deutschsprachige Mitarbeiter benötigen bis zu 24 Stunden Zeit für eine Antwort. Immerhin ist der Support 24/7 erreichbar.

Search